Schnellanfrage

10.07.2015 // Aufgetischt: Tiroler Speckknödel

Nicht nur die Liebe, sondern auch der Urlaub geht durch den Magen. Wer auf Reisen ist, kann unterwegs viele landestypische Speisen und Getränke probieren und auf diese Weise etwas über die Traditionen und Bräuche zu Tisch lernen. Das gilt natürlich auch für Tirol. Ein absoluter Kulinarik-Klassiker sind die Tiroler Speckknödel.

Tiroler Speckknödel sind eine traditionelle Hauptspeise, die besonders gern in der Alpenregion gegessen wird. Das Gericht ist herzhaft und liefert genügend Energie für Wanderungen, Mountainbike-Touren und ausgedehnte Tage auf den Ski-Pisten.

Zutaten für vier Personen

  • 6 alte Semmeln oder 250 g KnödelbrotAlpin Life Hotel Gebhard in Fiss
  • Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 80 g Speck, sehr fein gewürfelt
  • 30 g Butter
  • Schnittlauch
  • Salzwasser
  • 1,5 l Gemüse- oder Rinderbrühe

Tipp: Wenn Sie Ihre Knödel lieber vegetarisch genießen wollen, verwenden Sie einfach statt Speck- feine Käsewürfel. Besonders würzige und salzige Käsesorten eignen sich hierfür perfekt und verleihen den Knödeln das nötige Aroma.

 

Zubereitung der Speckknödel

Zu allererst schneiden Sie den Speck in sehr kleine Würfel. Anschließend erwärmen Sie einen kleinen Teil der Milch und gießen diese über die Semmeln oder das Knödelbrot. Während sie einzieht, braten Sie die Speckwürfelchen (bzw. den Käse) in einer Pfanne mit Butter an. Danach geben Sie die restliche Milch, Eier und den Speck zu dem aufgeweichten Brot hinzu und kneten alles gut durch, bis es gleichmäßig vermengt ist. Zum Schluss noch die Semmelbrösel hinzugeben, bis der Teig nicht mehr feucht ist und sich gut formen lässt.

Zum Formen der Knödel sollten Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser befeuchten. So können Sie aus dem Teig acht bis zwölf gleichgroße Knödel formen und diese direkt in kochendes Salzwasser geben. Sind die Speckknödel zehn bis 15 Minuten durchgezogen, steigen sie langsam nach oben. Dann wissen Sie, dass sie verzehrbereit sind.

Anschließend legen Sie die Knödel in klare Gemüse- oder Rinderbrühe und bestreuen das Gericht noch mit Schnittlauch.

Alternativ können Speckknödel auch mit zerlassener Butter und Krautsalat serviert werden. Für noch mehr Würze: Braten Sie gemeinsam mit dem Speck eine fein gehackte Zwiebel knusprig an und geben Sie alles unter die Knödelmasse.

Tiroler Speckknödel sind schnell zubereitet und schmecken unglaublich gut. Kein Wunder, dass die Tiroler seit Jahrhunderten auf dieses Gericht schwören und es von Generation zu Generation weitergeben. Wenn Sie auch nach Ihrem Urlaub in Tirol die alpenländische Küche genießen wollen, wissen Sie nun, wie man die herzhaften Knödel zubereitet. Gutes Gelingen und einen gesunden Appetit wünschen wir Ihnen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben