24.05.2016 // Die 5 besten Apps für eine gelungene Wanderung

Österreich gehört zu den Ländern dieser Erde, in denen die schönsten Wandertouren auf Sie warten – da die Auswahl an verschiedenen Strecken jedoch schier unendlich groß ist, sollten Sie sich vorab einen Überblick verschaffen und die Lieblingsroute vorher abstecken. Dabei helfen entsprechende „Wander-Apps“ für Apple und Android Geräte. Die Besten unter ihnen haben wir für Sie zusammengestellt.

Kleiner Exkurs: Welche Apps Sie auf Ihrem Gerät nutzen können

Grundsätzlich gibt es bei den meisten Apps eigentlich nur wenig Einschränkungen – hier kommt es vor allem auf das Betriebssystem Ihres Smartphones (oder Tablets) an, da manche Anwendungen nur für das eine oder andere entwickelt wurden. Andere wiederum werden für beide Systeme bereitgestellt.

Außerdem wichtig: Bei älteren Geräten beziehungsweise älterer Systemsoftware sollten Sie im jeweiligen App Store nachschauen, welche Version des Betriebssystems notwendig ist, um die App problemlos zu nutzen – entsprechende Informationen dazu stellen die Entwicklerteams auf der Download-Seite (im Store) bereit.

Wander-App Tipp #1: AlpenvereinAktiv.com App

Um die eigene Tour auf eigene Faust zu planen, ist die App des Alpenvereins Aktiv eine gute Wahl. Hier warten umfangreiche Informationen (darunter Länge, Dauer und zu absolvierende Höhenmeter) zu verschiedensten Strecken in ganz Österreich. Die digitale Karte, die zoomen bis zu einem Maßstab von 1:25.000 zulässt, ist dabei das Herzstück – Internetempfang ist dafür nicht unbedingt notwendig, denn alle Karten können offline abgespeichert werden.

Wer den eigenen „Wander-Fortschritt“ jedoch tracken möchte, braucht ein GPS-Signal. Gleichzeitig gibt es so einen Navigationsmodus und Warnungen zu Lawinen sowie entsprechende Gefahrenberichte gleich dazu.

Verfügbar für:

  • Android Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.alpstein.alpregio.AlpenvereinAktiv
  • Apple Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/alpenvereinaktiv.com-das-toureninformationssystem/id586547968?mt=8

Preis:

Kostenlos

Wander-App Tipp #2: Ape@Map-App

Auch Ape@Map sollte auf keinem Smartphone fehlen. Hierbei handelt es sich um eine GPS-Kartenanwendung, die sich an verschiedenen Datenbanken, darunter die des österreichischen Alpenvereins, bedient und daraus Streckenprofile für die nächste Wanderung erstellt. Speziell für Österreich stehen hier seit Neustem viele topografische Karten zu Verfügung, die die Planung noch einfacher machen.

Bereits heruntergeladene Karten funktionieren auch ohne GPS, ein 3D-Modell macht auch die Höhenkontrolle einfacher und Lawinenberichte steigern die Sicherheit unterwegs.

Wichtig dabei: Bei den integrierten Karten handelt es sich um freies Kartenmaterial – weitere Karten, beispielsweise vom KOMPASS-Verlag, sind kostenpflichtig als In-App-Kauf erhältlich.

Verfügbar für:

  • Android Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=wmdev.apps.navBrowser&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwyLDEsIndtZGV2LmFwcHMubmF2QnJvd3NlciJd
  • Apple Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/ape-map/id454550868?mt=8

Preis:

kostenlos – In-App-Käufe für weiteres Kartenmaterial möglich

Wander-App Tipp #3: Wandern in Deutschland und Österreich (Süddeutsche Zeitung)

Als eine der besten Wander-Apps für Deutschland und Österreich gilt die Anwendung der Süddeutschen Zeitung – hier warten mehr als 6.000 verschiedene Routen auf Sie, die mit Höhenprofilen, Dauer und Länge ausgezeichnet sind, um so die perfekte Wahl treffen zu können.

Die Wanderkarte ist natürlich auch offline verfügbar (nach Download auf Ihr Gerät), eigene Touren können per GPS aufgezeichnet werden.

Verfügbar für:

  • Android Geräte: NICHT VERFÜGBAR
  • Apple Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/id444728469?mt=8&ign-mpt=uo%3D4

Preis:

3,99 EUR

Wander-App Tipp #4: Bergtouren von Ortovox

Ebenso umfangreich, wie die App der Süddeutschen Zeitung, ist die „Bergtouren“ App von Ortovox. Das wundert nicht, stammt sie doch vom selben Entwicklerteam. Auch hier gibt es Kartenmaterial en masse für Wanderer und Bergsteiger, die in Österreich und Deutschland unterwegs sind – besonders schön ist hier die Notruf-Funktion, die Ihre Position an die nächste Rettungsstation schickt, sollte das einmal nötig werden.

Verfügbar für:

  • Android Geräte: NICHT VERFÜGBAR
  • Apple Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/ortovox-bergtouren/id391957631?mt=8

Preis:

Kostenlos

Wander-App Tipp #5: Bergfex

Last, but not least sollten Sie sich beim Auswahlprozess auch die Bergfex-App anschauen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine klassische Wander-App, die mehr als 40.000 (!) Touren beinhaltet.

Interessant ist hier vor allem die Verknüpfung mit einem bestehenden Bergfex-Account sowie entsprechenden Fitness-Trackern um Favoriten abzuspeichern, Zeiten zu tracken und den Fitnessstand auf die Probe zu stellen.

Wichtig zu wissen: Pro-Features, wie Höhenmesser, und detailliertes Kartenmaterial sind kostenpflichtig.

Verfügbar für:

  • Android Geräte: NICHT VERFÜGBAR
  • Apple Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/bergfex-touren/id912776148?mt=8

Preis:

Kostenlos mit eingeschränktem Funktionsumfang – kostenpflichtige Pro-Version mit Premiumfunktionen

Ist Ihnen das „herkömmliche“ GPS-System zu kompliziert oder teuer? Dann finden Sie in diesen Wander-Apps die perfekte Alternative – mit Streckenfotos, Höhenprofilen und zahlreichen weiteren Informationen zur Route ist die nächste Wanderung perfekt vorbereitet. Wählen Sie einfach die App, die Ihnen am besten gefällt und die von Ihrem Gerät unterstützt. Viel falsch machen können Sie dabei nicht, denn: Alle fünf vorgestellten kleinen Helfer für Ihr Smartphone sind einfach zu bedienen und gut durchdacht.

0 Kommentare

Kommentar schreiben