Schnellanfrage

07.06.2015 // Bikeschaukel vs Adlerweg: Mountainbiker und Weitwanderer aufgepasst!

Jeden Sommer die gleiche Frage: Spaß und Adrenalin auf dem Mountainbike oder beim Weitwandern eins mit der Natur werden? Für viele ist die Entscheidung schwierig – erst recht, wenn man, wie in Tirol, so tolle Angebote, wie den Adlerweg und die Bikeschaukel vor sich liegen hat, denn: Sowohl Adlerweg als auch Bikeschaukel sind absolute Sport-Hotspots in unserer schönen Region. Die wichtigsten Fakten haben wir für Sie zusammengetragen.

 

Eins mit der Natur werden – auf dem Adlerweg durch Tirol

Der Adlerweg ist der bekannteste Weitwanderweg Tirols – und das nicht ohne Grund. 2015 wartet auf Wanderer eine leicht veränderte Strecke mit 413 km Länge, verteilt auf 33 Tagesetappen. Dabei gilt es, rund 31.000 Höhenmeter zu überwinden. Der „neue“ Adlerweg ist noch anspruchsvoller und bietet noch mehr alpine Herausforderungen als zuvor:

  • Der Weitwanderweg verläuft mit 24 Etappen durch Nordtirol und mit neun Etappen durch Osttirol.
  • Die verschiedenen Streckenabschnitte führen Sie sowohl durch weitläufiges Land als auch auf anspruchsvolle Bergstiege.
  • Für einige Etappen sind Bergsteiger-Erfahrung und Ausrüstung erforderlich. Der Adlerstieg sollte auf keinen Fall unterschätzt werden.

Als Belohnung für die anstrengenden Wandertouren warten überall auf der Strecke des Weiterwanderwegs sogenannte „Adlerblicke“ auf Sie. Hier haben Sie die Gelegenheit, die besonders schöne Aussicht zu genießen und kurz zu verschnaufen. Für eine zusätzliche Erleichterung der Wanderung sorgt ein Angebot der Tiroler Wanderhotels. Auf den Etappen 14 bis 24 haben Sie die Möglichkeit eines Gepäcktransfers zur nächsten Unterkunft. Somit müssen Sie beim Wandern nur die wichtigsten Dinge bei sich führen.

Mountainbiken in Serfaus-Fiss-Ladis

Seinen Namen hat der Adlerweg übrigens, weil seine Hauptroute einem Adler mit ausgestreckten Schwingen gleicht. Noch mehr Wissensdurst? Dann freuen Sie sich auf die ausführliche Beschilderung des Adlerwegs. Überall auf der Route finden sich Info-Tafeln, die Auskünfte über die Gebirgszüge und berühmte Alpin-Sportler aus Tirol geben. Somit wird die Wanderung durch die atemberaubende Bergwelt Tirols gleichzeitig zu einer kleinen Wissensreise.

 

Für Adrenalin-Junkies und Bike-aholics – die Tiroler Bikeschaukel

Richtig rasant wird es auf der brandneuen Bikeschaukel Tirol, die ab diesem Jahr von Mountainbikern unsicher gemacht werden kann. Wenn Sie gern den Fahrtwind im Gesicht spüren, aber auch nicht auf sportliche Herausforderungen verzichten wollen, sind Sie hier richtig aufgehoben. Die Bikeschaukel verläuft über eine Strecke von 670 km von Nauders bis Walchsee einmal quer durch Tirol und unterteilt sich in 15 Etappen, die vor allem bei abfahrtsorientierten Mountainbikern gut ankommen dürften.

Dennoch gibt es einige Anstiege auf den einzelnen Etappen, die es zu überwinden gilt. Das Schöne daran: Wenn Sie Ihre Kräfte einmal schonen wollen, können Sie in eine der 18 Bergbahnen der Bikeschaukel Tirol steigen und sich auf den Gipfel „chauffieren“ lassen. Um die Seilbahnen benutzen zu können, müssen Sie vor Ihrer Bikeschaukel-Tour Fahrkarten kaufen. Die Preise liegen zwischen 18 Euro (zwei Bergfahrten) bis 153 Euro (17 Bergfahrten).

Allgemein gilt, dass alle Etappen sportlich sehr anspruchsvoll sind. Mountainbiker dürfen nicht außer Acht lassen, dass einige Anstiege aus eigener Kraft absolviert werden müssen und eine Fahrt mit der Bergbahn nicht möglich ist. Über die jeweiligen Höhenmeter, die Sie auf den unterschiedlichen Etappen erwarten, sollten Sie sich im Vorfeld ausgiebig informieren.

Wer einmal Mountainbike gefahren ist, weiß, wie viel Spaß diese Sportart macht. Für einen noch größeren Fun-Faktor auf der Bikeschaukel Tirol sorgen verschiedene Trail-Varianten auf einigen Etappen sowie drei Bike-Parks entlang der Strecke:

  • Der Bike-Park Serfaus-Fiss-Ladis
  • Der Bike-Park Tirol und
  • Der Bike-Park Hopfgarten

 

Welches der beiden Sport-Angebote Ihnen besser gefällt, liegt natürlich bei Ihnen und Ihren individuellen Vorlieben. Allerdings muss hier nicht zwangsläufig das Prinzip „Entweder… oder“ gelten – warum nicht „sowohl… als auch“, denn: Aufgrund der Einteilung in Etappen können Sie erst Teile des Adlerweges hinaufwandern und anschließend Teile der Bikeschaukel mit dem Mountainbike erkunden. Dafür ist nur ein wenig Planung notwendig, und schon wird Ihr Urlaub in Fiss, Tirol zum sportlichen Großereignis.

0 Kommentare

Kommentar schreiben