Schnellanfrage

23.06.2016 // Skitouren in Serfaus-Fiss-Ladis: Die Bergwelt pur erleben

Skitouren sind wie ein Dialog mit den Bergen. Abseits der Pisten und der Touristenmassen sind Sie ganz alleine im meist unverspurten Schnee unterwegs. Unvergleichliche Aussichten und grandiose Abfahrten entschädigen für die teils mühevollen Aufstiege. Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis eignet sich dabei auch für Skitouren-Anfänger.

Skiabfahrten sind eher Kurzzeitvergnügungen, bei denen Tempo und Adrenalinkick im Vordergrund stehen. Aufgrund der Schwerkraftwirkung hält sich die Anstrengung auch verhältnismäßig in Grenzen. Es geht mehr oder weniger rapide bergab, ein Anhalten zwischendurch ist eigentlich nicht vorgesehen, und das Tal ist das Ziel.

 

Auf Skitouren Eins werden mit dem Berg

Ganz anders dagegen die Skitouren: Sie sind auf einen längeren Zeitraum hin ausgerichtet und dauern meist mehrere Stunden, daneben sind auch mehrtägige Touren üblich. Sie fordern mehr Kondition, und bei ihnen besteht die Belohnung in herrlichen Panorama-Aussichten. Aufstieg und Abfahrten und gehören beide dazu. Skitouren ermöglichen es, die Bergwelt in Ruhe zu erleben, zwischendurch innehezuhalten und dann irgendwann auch wieder weiterzufahren.

Ihren besonderen Reiz erhalten die Skitouren auch dadurch, dass sie abseits präparierter Pisten erfolgen, meist sogar in noch unverspurtem Schnee. Dies bedeutet aber auch zusätzliche Anforderungen an den Tourenfreund, und es bedeutet auch ein höheres Gefahrenpotenzial einschließlich Lawinengefahr. Um das Risiko zu minimieren, werden Skitouren deshalb inzwischen auch oft auf oder in der Nähe von Pisten unternommen.

Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis bietet zahlreiche Skitouren-Routen, die Sie alleine, in Gruppen oder mit einem erfahrenen Skiführer befahren können. Dabei stehen natürlich auch für die unterschiedlichen Könnensstufen unterschiedliche lange und unterschiedlich schwierige Routen zur Verfügung. Die Urgtaler Berge in der Region Serfaus-Fiss-Ladis sind gut geeignet für Anfänger, die den Skitouren-Sport kennenlernen möchten. Geführte Einsteigertouren, wie etwa die Schmugglertour (ausgehend vom Skigebiet Fiss-Ladis in Richtung Samnaun/Schweiz), erschließen auch Neulingen das Skitourengehen.

 

Geführte Skitouren

Geführte Skitouren können Sie vor Ort bei der Skischule Fiss-Ladis und der Skischule Serfaus buchen.

Skitour-Angebote der Skischule Fiss-Ladis:

  • Das Skitour-Erlebnis Urgtal ist sowohl für Anfänger als auch für Könner geeignet. Das herrliche Hochtal bietet traumhafte Tourenabfahrten. Der Aufstieg startet ab der Almbahn Bergstation. Die Tour dauert etwa sechseinhalb Stunden, davon werden etwa anderthalb Stunden für den Aufstieg benötigt.
  • Die knapp siebenstündige Schmugglertour in die Schweiz (Spisser Mühle / Samnaun) führt in die einsamen Hochtäler hinter dem Masner -- diese Route haben früher auch die Schmuggler genommen, wenn sie von Serfaus in die Schweiz wollten. Die Tour beginnt nach anderthalbstündigem Aufstieg zum Masner mit der Durchquerung des Skigebietes. Anschließend eröffnen 2 kurze Anstiege ausgedehnte Tiefschneehänge in großartiger Landschaft. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Taxi.
  • Für sportlichere Tourenfreunde mit Gipfelambitionen ist die siebenstündige Gipfelskitour „On Top“ geeignet. Der Aufstieg dauert 2,5 Stunden. Auf dem Programm stehen unter anderem Furgler, Glockspitze, Planskopf und Hexenkopf. Der Lohn für die Mühen besteht in unbeschreiblichen Blicken auf ein weißes Bergmeer sowie in teils hochalpinen Abfahrten.

 Ortsansicht Ladis

Skitour-Angebote der Skischule Serfaus:

Die Skischule Serfaus bietet ebenfalls leichte Touren für Anfänger bis schwere für Fortgeschrittene:

  • Die Schmugglertour Spissermühle führt von Serfaus in die Schweiz, mit einer Längsdurchquerung der Samnaungruppe.
  • Die Glockspitz-Tour führt über das schöne Plateau der Blankaseen zur Glockspitze (2.846 m).
  • Die Furgler-Tour führt zum Hausberg bis auf 3.007 m Höhe.
  • Die Tour zum See in Paznauntal führt über Furglerjoch oder Glockscharte nach See im Paznauntal.
  • Die Urgtal-Tour führt über Glockhäuser – Urgjoch ins Urgtal.

Daneben werden auch ½ Tagestouren angeboten (ca. 2-3 Stunden). Dabei handelt es sich um leichte Touren vor allem für Einsteiger, zum Beispiel zum Furglersee (2.458 m; 1,5-2 Stunden Anstiegszeit) oder den Blankaseen (2.622 m).

 

Eigene Touren

Wer seine Skitour selbst plant, sollte vorher eine entsprechende Ausbildung absolviert haben. In einem Basis- und Fortgeschrittenen-Kurs erwerben Tourenneulinge dabei nicht nur allgemeine und praktische Kenntnisse in der Ski- und Lawinenkunde, sondern auch die Geländebeurteilung, das Verhalten am Gletscher, Tourenplanung, das Anlegen eines Ski-Depots und den Umgang mit den Verschüttetensuchgeräten. Unbedingt zu beachten bei individuellen Tourenplanungen ist die jeweilige Lawinensicherheit.

  • Die mittelschwere Tour über Furglersee und Furglerjoch beginnt ab Bergstation Komperdellbahn (1.965 m). Der Aufstieg durchs Lausbachtal erfordert knapp 3,5 Stunden für 1.050 m Höhe und führt zunächst zum Furglersee (2.458 m), dann zum Furglerjoch (2.748 m). Von dort ist dann auch das Gipfelkreuz zu erreichen. Die Gipfelabfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke, bis Serfaus können dann die Pisten benutzt werden, so dass Sie dabei insgesamt etwa 1.600 Höhenmeter überwinden.
  • Bei der mittleren Alpintour Planskopf durchs Urgtal können Sie das Urgtal auf seiner ganzen Länge erfahren. Start- und Zielpunkt ist Hochgallmigg in 1.365 m Höhe. Von dort aus erfolgt der gut 9 km lange und 3,5 Stunden dauernde Aufstieg auf den Planskopf in 2.804 m Höhe, so dass hier 1.450 m zu überwinden sind. Auf der einstündigen Abfahrt genießen Sie die einsame Pracht im meist unverspurten Schnee.
  • Für sehr erfahrene Tourenfreunde ist die schwierige, hochalpine Tour Bliggspitze vom Taschachhaus geeignet. Die gut 25 km lange Tour startet in 1.880 m am Mittelberg im Pitztal (Anreise zum Beispiel mit dem Bus ab Imst) und beginnt mit dem Aufstieg durch das Taschachtal zum Taschachhaus, wo zunächst übernachtet wird. Von dort aus geht es dann durch das Sexegetertal zur Bliggscharte, anschließend zur Bliggspitze (3.454 m). Ziel ist wieder Mittelberg.

 

Ausrüstungstipps für eine Skitour

Egal, ob geführte Tour oder eigene Tour: Ohne eine entsprechende Grundausrüstung sollten Sie nicht starten. Dazu gehören unter anderem:Ski- und Snowboardspaß in Serfaus-Fiss-Ladis

  • Rucksack
  • Skibekleidung
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Sonnencreme
  • Schneebrille
  • Unterhemd zum Wechseln

Safety first -- sofern vorhanden, sollten für die Sicherheit auch folgende Hilfsmittel mitgeführt werden:

  • Verschüttetensuchgerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • ABS Rucksack
  • Mobiltelefon

Auch für das körperliche Wohl sollten Sie Vorsorge treffen. Immerhin werden Sie einige Stunden unterwegs sein, körperliche Anstrengung und Schwitzen gehören zum Tourenski-Vergnügen dazu. Für eine Jause empfehlen sich zum Beispiel

  • warme Getränke (am besten Tee in der Thermoskanne, mindestens 1 Liter)
  • fertig belegte Brote
  • Müsliriegel

Bei aller Begeisterung sollten Sie immer eines bedenken: Auch bei einer Skitour, die von einem Berg- oder Skiführer geleitet wird, bleibt für jeden Teilnehmer immer ein Restrisiko bestehen! Falls Sie ohne Bergführer auf Tour gehen wollen, gehen Sie nicht alleine, sondern in einer Gruppe.

Wenn alle Sicherheitsvorkehrungen berücksichtigt werden, steht dem Skitour-Abenteuer im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis nichts mehr im Wege. Und schon manch ein Tourenneuling ist hier auf den Geschmack gekommen.

© www.foto-mueller.at (1), Foto Mayer Serfaus (1), Sepp Mallaun (1)

0 Kommentare

Kommentar schreiben