Schnellanfrage

10.07.2015 // Topfenkaiserschmarrn mit Zwetschgenröster

Wer im Urlaub nicht nur entspannen, sondern auch Land und Leute kennenlernen will, kann dies auf vielen Wege tun. Einer der beliebtesten (und leckersten) ist der Weg über die regionale Küche. Auch in Tirol gibt es viele Küchen-Köstlichkeiten, die die Alpenregion auf eine besonders charmante und schmackhafte Weise repräsentieren. Eine davon ist Topfenkaiserschmarrn mit Zwetschgenröster.

 

Aufgetischt

Topfenkaiserschmarrn gehört zweifelsfrei zu den berühmtesten und beliebtesten Gerichten aus den Alpen. Die Süßspeise wird längst nicht mehr nur in Tirol aufgetischt und dennoch hat sie hier ihren Ursprung. Eine besonders leckere und fruchtige Variante des Kaiserschmarrns ist die Kombination mit Zwetschgenröstern. Hier erfahren Sie, wie Sie das Gericht einfach und schnell zubereiten und sich somit ein Stück Urlaub mit nach Hause nehmen können.

Zutaten für den Topfenkaiserschmarrn

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 150 g glattes Mehl
  • 250 g Topfen (Quark)
  • 2 Esslöffel Butter zum Backen

Zutaten für die Zwetschgenröster

  • 400 g Zwetschgen
  • 50 g Zucker
  • 300 ml Rotwein
  • 1 Tahiti-Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 1 Esslöffel Speisestärke


Zubereitung des Topfenkaiserschmarrns

Um einen leckeren Topfenkaiserschmarrn zu kochen, müssen Sie zunächst den Zucker und das Eigelb mit dem Saft und der Schale der Zitrone schaumig schlagen. Anschließend geben Sie die Milch, eine Prise Salz und das Mehl hinzu und rühren alles so lang, bis ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss fügen Sie noch den Topfen und Eischnee hinzu. Letzterer sorgt dafür, dass der Kaiserschmarrn besonders locker und luftig wird.

Wenn der Teig fertig ist, geben Sie ihn in eine hohe Pfanne und backen ihn darin, bis er goldbraun und fest ist. Im Anschluss lösen Sie die Masse aus der Pfanne und schneiden sie in mundgerechte Stücke.

Zubereitung der Zwetschgenröster

Als Beilage zum Kaiserschmarrn empfiehlt sich nicht nur Vanillesoße oder Eis, sondern auch fruchtig-würzige Zwetschgenröster. Um diese zuzubereiten, müssen Sie die Früchte zunächst halbieren und entkernen. Danach karamellisieren Sie den Zucker in einer Pfanne, löschen die Masse mit Rotwein ab und lassen das Ganze so lange köcheln, bis sich der Zucker wieder löst.

Im Anschluss fügen Sie die Zwetschgen, die Zimtstange und die ausgekratzte Vanille hinzu. Nachdem Sie alles fünf Minuten haben köcheln lassen, können Sie den Kaiserschmarrn mit den warmen Zwetschgenröstern servieren.

Dieses Gericht ist nicht nur schnell und einfach zubereitet, sondern schmeckt auch noch wahnsinnig gut. Topfenkaiserschmarrn mit Zwetschgenröster kann sowohl als Haupt- als auch als Nachspeise serviert werden und schmeckt am besten, wenn es draußen kalt ist. Wenn Sie den Zwetschgenkompott abkühlen lassen und das Gericht um eine Kugel Eis ergänzt, ist er auch im Sommer ein wahrer Genuss.

0 Kommentare

Kommentar schreiben